Direkt zum Inhalt

Weihnachten unter besonderen Bedingungen!

„Weihnachten bedeutet auch unseren Bewohnern mit Demenz sehr viel“, sagt unsere langjährige Mitarbeiterin Adelheid Reiners. „Viele erinnern sich an das gemeinsame Fest mit ihren Liebsten.“ Wegen Corona hat sich vieles verändert. Einzelbesuche sind zum Glück wieder möglich. Doch die beliebte große Weihnachtsfeier in unseren Einrichtungen fällt aus und Angebote mit Angehörigen sind zum Schutz aller auch nicht möglich. Wir tun alles, damit die Weihnachtszeit dennoch besonders und schön wird. Dafür benötigen wir Ihre Hilfe!

Ob die Masken im Gesicht von Pflegern oder die Abstandsregelung - Einschränkungen wegen Corona erschweren die Begleitung und Betreuung von Menschen mit schwerer Demenz. Umso wichtiger ist es, insbesondere in der Adventszeit, besondere Aktivitäten wie Musik- und Adventsnachmittage, Tierbesuche oder Plätzchenbacken anzubieten. Für eine heimelige Stimmung dekorieren wir gemeinsam: Lichterketten, Engel und Adventskränze mit elektrischen Kerzen sind dabei. Da geht gerne auch mal was zu Bruch und Neues muss her.

„ Jeder Moment ihres Lebens benötigt einen Sinn!“
Mitarbeiterin Adelheid Reiners über Menschen mit Demenz

Unsere Bewohnerin Brunhilde Klöckner genießt das Plätzchenbacken. „Sie war Feuer und Flamme, als ich ihr das vorgeschlagen habe“, erzählt Adelheid Reiners. Frau Klöckner kennt das Adventsbacken von zuhause. Das Freizeitangebot weckt positive Gefühle: „Das macht mir Spaß“, sagt die 85-Jährige und gibt auch gute Backtipps!

Adelheid Reiners leitet den Sozialtherapeutischen Dienst. Ihr kommt es auf den individuellen Umgang mit Menschen wie Brunhilde Klöckner an, die schwer an Demenz erkrankt sind. „Jeder Moment ihres Lebens benötigt einen Sinn. Damit sie nicht in Haltlosigkeit oder tiefe Trauer fallen, sind wir für sie da und fördern das, was sie früher gerne gemacht haben oder heute mit Freude machen.“ So steigern wir ihr Wohlbefinden und Glücksempfinden!

Große Freude bereiten unseren Bewohnern auch Tiere. Adelheid Reiners würde gerne einen mobilen Zoo einladen und regelmäßige Hundebesuche anbieten. Brunhilde Klöckner mag Tiere, sie lebte früher auf dem Hof ihrer Großmutter: mit Hund, Katzen und Kühen. Ob Tiere streicheln, Adventslieder hören oder Punschnachmittage: Machen Sie unseren Bewohnern mit Ihrer Spende ein schönes Weihnachtsgeschenk für besondere Erlebnisse!

Nächstes Weihnachten im Ahorn-Karree!

„Ich träume schon davon“, sagt Adelheid Reiners über das neue Quartier für Menschen mit schwerer Demenz: dem bundesweit einzigartigen Ahorn-Karree. Unsere 119 Bewohner mit schwerer Demenz feiern Weihnachten nächstes Jahr in innovativen und modernen Hausgemeinschaften. Das Ahorn-Karree bietet viel mehr Möglichkeiten für die so wichtigen freizeitlichen und sozialen Angebote, die Austausch und Begegnungen schaffen. Die Vorfreude auf den Einzug der ersten Bewohner ist groß! Das Ahorn-Karree ist unser Leuchtturmprojekt für einen würde- und respektvollen Umgang mit Demenz südlich von Düsseldorf in Hilden!

So hilft Ihre Spende:
  • 30 Euro ermöglichen den Kauf von Christkugeln oder einem Adventskranz.
  • 100 Euro unterstützen unsere Musiknachmittage in der Winterzeit.
  • 300 Euro sind ein wichtiger Zuschuss für regelmäßige Tierbesuche.
     

Jetzt spenden!